Featured Post

Klarheit bringt Kraft

Sie wissen es aus eigener Erfahrung, wenn Sie sich über Dinge im Klaren waren oder in einer bestimmten Situation Klarheit herbeigeführt wurde, haben Sie sich danach wie befreit gefühlt. Das Hin und Her und dieses ständige “im Zweifel sein”, hatte ein Ende und Sie haben sich danach stärker gefühlt. Selbst dann, wenn die herbeigeführte Klarheit für Sie zunächst unbefriedigend, nicht in Ihrem Sinne oder sogar nachteilig für Sie war, Sie waren stärker als vorher. Um Klarheit zu schaffen, dafür bedarf es Mut, manchmal auch Beharrungsvermögen und Entschlossenheit. Oft war das Zitat: “Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende” auch in diesem Zusammenhang richtig und letztlich eine Hilfe. Also, wann immer Sie sich in einer Situation befinden, die man als “nicht Fisch, nicht Fleisch” bezeichnen kann, versuchen Sie, Klarheit herbeizuführen. Hierzu ein Tipp: Bevor Sie die Klärung herbeiführen, sagen Sie sich selber, egal wie es ausgeht: “Ich akzeptiere jede Lösung und jede Entscheidung. Ich werde mit dem Ergebnis einen neuen Anfang machen.” Egal, um welche Situation es sich auch handelt, sei es eine berufliche oder eine private Situation, die geklärt werden muss, aber auch der Kassensturz und das Gespräch mit der Bank kann im finanziellen Bereich eine große Hilfe sein. Letztlich ist auch die schon längst anstehende ärztliche Untersuchung, vor der Sie sich vielleicht schon längere Zeit gedrückt haben, eine besonders wichtige und große Hilfe. Wenn man das Ergebnis kennt, weiß man, woran man ist und wir alle wissen: Verdrängen hilft auf Dauer nichts. Egal, wie Sie sich mit der Situation auseinandersetzen, ob Sie den Status Quo akzeptieren oder nicht, es ist auf jeden Fall eine klare Entscheidung, und: Klarheit gibt Kraft!

Read More

Wehrt euch…

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 25-04-2014

0

…möchte man den steuerzahlenden Bürgern zurufen.

Schämt euch…, möchte man gerne den steuerverschwendenden Politikern zurufen.

Die Mär von der Geldnot.
Trotz Rekordsteuereinnahmen sollen die Autofahrer noch mehr Geld für den Straßenbau zahlen. Die Wahrheit ist eine andere: Bund und Länder verschwenden Unsummen im Verkehrssektor, rügt der Bundesrechnungshof.
…so die Titelseite im Handelsblatt vom 23.April 2014.

Nicht nur, dass Steuerverschwendung nicht geahndet werden kann. Noch schlimmer ist das nicht mehr vorhandene Unrechtbewusstsein.

Ich bin mir nicht sicher, dass der Schlagloch-Soli doch noch kommt. Ganz sicher bin ich aber, dass demnächst der Euro-Soli kommt. Natürlich nur im Namen der Gerechtigkeit.

Write a comment

You must be logged in to post a comment.