Featured Post

Wehrt euch…

…möchte man den steuerzahlenden Bürgern zurufen. Schämt euch…, möchte man gerne den steuerverschwendenden Politikern zurufen. Die Mär von der Geldnot. Trotz Rekordsteuereinnahmen sollen die Autofahrer noch mehr Geld für den Straßenbau zahlen. Die Wahrheit ist eine andere: Bund und...

Read More

Erwartungshaltung

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 23-02-2009

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

0

Untersuchungen haben ergeben, dass bei erfolglosen Menschen die Erwartungen an das Leben, an Wohlstand, an Erfolg und an Glück recht niedrig sind. Man hat ihnen beigebracht “realistisch” zu sein.

Ist dieser angebliche Realismus nicht vielleichteher als Angst vor dem Scheitern zu sehen. Ist es nicht eher die mangelnde Fähigkeit, mit Niederlagen umgehen zu können?

Glück und Lebenslust gehört nicht zu ihren täglichen Themen. Resignation wird hinter dem Begriff “zufrieden” getarnt. Es ist zum Heulen. Ein Zyniker prägte das Zitat: “Selig sind die, die nichts erwarten, denn sie sollen nicht enttäuscht werden.”

Ich betrachte das als eine Verschwendung, eine Verschwendung kostbarer Lebenszeit und das Leben ist zu kurz für niedrig gesteckte Ziele. Das Drama dabei ist, jeder Mensch kann sein Leben innerhalb 1 Minute von minus auf plus, von negativ in positiv, verändern – und zwar dauerhaft!

Die Angst vor dem “NEIN”!

Posted by admin | Posted in Allgemein | Posted on 05-02-2009

Schlagwörter: , , , , , , , ,

0

Eine neue Seuche ist in Deutschlands Verkäuferwelt unterwegs:

Viele, die sich im Vertrieb und dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen beschäftigen, suchen ihr (Un)heil im Internet.

Sie versuchen durch Direct-Mailings, Anzeigen und Emails Kundenkontakte zu generieren, in der Hoffnung, wenn man nur genügend “Schrot in der Flinte” hat, wird wohl irgendwann ein Hase tot aus dem Gebüsch fallen.

Jeder Verkäufer muss sich darüber im Klaren sein: So kann man kein Geld verdienen!

Entweder sie arbeiten direkt am Kunden oder sie verstecken sich hinter den neuen Technologien. Der Kunde kommt heute nicht mehr auf Knien zum Verkäufer gerutscht und fleht ihn an, ihm irgendetwas zu verkaufen.

Ich bin seit mehr als 40 Jahren aktiv und passiv als Verkäufer unterwegs und habe bereits Legionen (hat das vielleicht etwas mit Legionären zu tun?) von Menschen getroffen, die sich mit einer Lebenslüge durchs Leben schlagen.

Diese Lebenslüge heißt: “Ich bin ein Verkäufer.”

Verkaufen ist die Grundlage einer freien, sozialen Marktwirtschaft. Nichts geht ohne Verkäufer.

Dieser Beruf ist zugegebenermaßen nicht immer vergnügungssteuerpflichtig, insbesondere nicht in Krisenzeiten.

Und trotzdem…, es ist ein königlicher Beruf und es ist eine der ganz wenigen Möglichkeiten, die einem auf Erfolgsbasis honorierten Verkäufer die Chance bietet, ein Leben in finanzieller Freiheit und daher nach eigenen Vorstellungen leben zu können.